Wichtiger Hinweis: Diese Website benötigt JavaScript um korrekt zu funktionieren. Ihr Webbrowser unterstützt kein JavaScript oder Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Webbrowser.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser für ein besseres Interneterlebnis.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser unterstützt keine Cookies oder Sie haben Cookies deaktiviert. Auf dieser Website müssen Cookies aktiviert sein um alle Funktionen nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Webbrowser.

Inhouse Trainings

  • Inhouse Trainings

    Ein starkes Unternehmen lebt von starken Mitarbeitern. Damit sowohl Ihr Unternehmen wie auch Ihre Mitarbeiter/-innen stark in ihrem Job bleiben, gibt ...

    Ein starkes Unternehmen lebt von starken Mitarbeitern. Damit sowohl Ihr Unternehmen wie auch Ihre Mitarbeiter/-innen stark in ihrem Job bleiben, gibt es die Inhouse-Trainings des BNW. Darin schulen wir Personal ganz nach den Wünschen Ihres Unternehmens – gerne auch direkt bei Ihnen vor Ort.

    Kompetenzfelder des BNW

    Nicht nur inhaltlich bestimmen Sie, wo es lang geht. Auch konkrete Ziele und Trainingsmethoden richten sich nach dem individuellen Bedarf.

    • Möchten Sie lieber ein theoretisches Seminar
      oder einen praktischen Workshop?

    • Möchten Sie gerne ein Thema intensiv behandeln?

    • Brauchen Sie eine mehrtägige Schulung?

    Entsprechend Ihrer Vorgaben erstellen wir Ihnen auch die Art des Trainings: ein- oder mehrtägig, direkt am Arbeitsplatz oder in gemeinsamen Workshops, bei uns oder bei Ihnen, unter der Woche oder am Wochenende – über Zeitraum, Dauer und Ort bestimmen Sie. Sie können gerne jederzeit mit Ihren Vorstellungen auf uns zu kommen. Wir beraten Sie persönlich! Das BNW besitzt ein großes Netzwerk aus praxiserfahrenen Trainern, die wir für Ihre Schulung einsetzen können. Sprechen Sie uns an, wir kümmern uns um den Rest.

    Checkliste_BNW_Inhouse

    Hier können Sie Ihre individuelle Inhouse Training Anfrage stellen

    Inhouse-Trainings-Check (pdf)

  • Den Führungskräftenachwuchs gezielt weiterbilden

    "Unser Unternehmen steht derzeit vor der Herausforderung viele Führungskräfte, die altersbedingt aus dem Unternehmen ausscheiden, ersetzen zu müssen. Inhouse Trainings sind ein sehr geeignetes Instrument, damit die Nachwuchsführungskräfte auf Ihre neue Rollen vorbereitet werden."

    „Unser Unternehmen steht derzeit vor der Herausforderung viele Führungskräfte, die altersbedingt aus dem Unternehmen ausscheiden, ersetzen zu müssen. Inhouse Trainings sind ein sehr geeignetes Instrument, damit die Nachwuchsführungskräfte auf Ihre neue Rollen vorbereitet werden.“

    „Die Inhouse-Trainerin kennt das Unternehmen und seine Strukturen sehr gut. Die Schulungen bauten alle aufeinander auf und boten den Teilnehmern die Gelegenheit, sich inhaltlich mit Ihrem neuen Aufgabenspektrum auseinanderzusetzen.“ sagt Herr Goldkamp. „Zusätzlich bieten solche Weiterbildungstage die Möglichkeit, sich mit anderen Führungskräften aus anderen Standorten auszutauschen. Wir möchten das „Wir-Gefühl“ auf der Führungskräfteebene stärken und dadurch eine höhere Identifikation mit dem Unternehmen erreichen. Deswegen bieten wir nach dem Inhouse-Training den Teilnehmenden auch die Möglichkeit, bei einem entspannten Abendprogramm sich noch besser kennenzulernen.“

    Martin Goldkamp_Graepel Löningen GmbH & Co.KGMartin Goldkamp, Personalleiter, Graepel Löningen GmbH & Co. KG, Löningen 

  • Motivation als Triebkraft für eine gelungene Ausbildung

    "Wir geben unseren Azubis die Möglichkeit, bei der inhaltlichen Ausgestaltung der Inhouse Trainings aktiv mitzuwirken und Ihre eigenen Themenwünsche miteinzubringen. Der Vorteil von Inhouse Schulungen liegt daher doch auf der Hand, wir können passgenau unseren Schulungsbedarf für unsere Azubis darüber abdecken."

    „Wir geben unseren Azubis die Möglichkeit, bei der inhaltlichen Ausgestaltung der Inhouse Trainings aktiv mitzuwirken und Ihre eigenen Themenwünsche miteinzubringen. Der Vorteil von Inhouse Schulungen liegt daher doch auf der Hand, wir können passgenau unseren Schulungsbedarf für unsere Azubis darüber abdecken.“

    „Für uns als global agierendes Wirtschaftsunternehmen ist die Nachwuchskräftegewinnung und –sicherung natürlich existentiell wichtig. Wir bieten den Azubis nicht nur Ausbildungsplätze, sondern Übernahmegarantien. Besonders im gewerblichen Bereich sehen wir bereits heute die Herausforderung, nicht genügend Bewerber zu finden. Daher ist es für uns als Unternehmen auch wichtig, die Schülerinnen und Schüler über die Schulen auf unser Ausbildungsangebot hinzuweisen und für unsere gewerblichen Berufe zu werben.“

    „Nur das Ausbildungsangebot alleine überzeugt potentielle Auszubildende noch lange nicht, sich für ein Unternehmen zu entscheiden. Durch die gestiegenen Erwartungen und Anforderungen der Auszubildende auch an die Arbeitgeber muss man als Unternehmen mehr bieten als reine Ausbildungsplatzangebote. So muss man bereits den jungen Mitarbeitern Chancen zur beruflichen Entwicklung bieten können. Anreize schaffen da natürlich Weiterbildungsangebote, die speziell auf die Azubis zugeschnitten sind. Unsere Azubis bringen eine hohe Lernbereitschaft mit. Wir sehen den Erfolg eines Inhouse Training schon direkt am nächsten Tag. Die Lernbereitschaft und die Motivation der Azubis beruflich weiter kommen zu wollen, sollte man als Unternehmen unbedingt nutzen. Zudem bieten Inhouse Seminare den Vorteil, dass sich Azubis aus unterschiedlichen Standorten an einem Ort treffen und sich austauschen können. So entsteht ein Wir-Gefühl und eine Bindung an das Unternehmen.“

    Laureen Jur, STRABAG AG, HannoverLaureen Jur, Leitung PE / Ausbildung, STRABAG AG AG, Hannover

  • Auf die Kundenwünsche richtig reagieren

    "Auf die gestiegenen Kundenanforderungen muss der Vertrieb natürlich reagieren. Wir haben uns als Unternehmen daher dazu entschieden, unsere Vertriebler regelmäßig zu schulen. Sonst verlieren wir den Anschluss am Markt. In den letzten Jahren hat sich innerhalb unserer Produktpalette viel getan. Unsere Produktpalette ist vielfältiger und breiter geworden. Ein Vertriebler muss heutzutage daher eine individuelle Lösung verkaufen können und kein Standardprodukt."

    „Auf die gestiegenen Kundenanforderungen muss der Vertrieb natürlich reagieren. Wir haben uns als Unternehmen daher dazu entschieden, unsere Vertriebler regelmäßig zu schulen. Sonst verlieren wir den Anschluss am Markt. In den letzten Jahren hat sich innerhalb unserer Produktpalette viel getan. Unsere Produktpalette ist vielfältiger und breiter geworden. Ein Vertriebler muss heutzutage daher eine individuelle Lösung verkaufen können und kein Standardprodukt.“

    „Zum BNW als Weiterbildungspartner sind wir über Mund-Propaganda gekommen. Der Bedarf im Bereich Projektmanagement war als erstes da. Da das erste Inhouse Training so gut lief, haben wir uns aufgrund des breiten Produktportfolios des Bildungswerkes dazu entschieden, weitere Inhouse Schulungen mit dem BNW durchzuführen.“ sagt Maren Heinemann „ Bei den Vertriebsschulungen war es uns besonders wichtig, dass die Abteilung die Schulung nicht in unserem Unternehmen durchführt. So wurde gewährleistet, dass unsere Mitarbeiter/-innen aus dem Arbeitsalltag kurz aussteigen können, um sich voll und ganz auf die Fortbildung zu konzentrieren.“

    „Der Markt ist mittlerweile global. Um sich von anderen Wettbewerbern abzusetzen, ist ein persönlicheres Kundenmanagement gerade im Bereich Vertrieb notwendig, um die Kundenbindung zu gewährleisten.“ stellt Maren Heinemann fest. „Daher ist es uns besonders wichtig, dass in unserem Unternehmen bestimmte Umgangsformen mit dem Kunden gelten und auch eingehalten werden. Diesen Leitfaden haben wir innerhalb eines Inhouse Seminars des BNW entwickelt. Heutzutage muss der Vertrieb dem Kunden individuelle Lösungen statt Standardprodukte anbieten. Dazu ist es wichtig, dass der Vertriebsmitarbeiter aktiv dem Kunden zuhört, Bedarfe heraus filtert und individuelle Lösungen präsentieren, anbieten und im Endeffekt natürlich verkaufen kann.“

    Maren Heinemann, Assistentin der Geschäftsführung, Gruse Maschinenbau GmbH & Co. KG, AerzenMaren Heinemann, Assistentin der Geschäftsführung, Gruse Maschinenbau GmbH & Co. KG, Aerzen

Login geschützter Bereich

Bitte geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein.

Nutzername oder Passwort falsch.