BNW-Seminare.de

Grundlagen der E-Pneumatik und Hydraulik für Auszubildende

Mit Werkstattpraxis
Präsenz

Teilnehmer*in

680,00720,00 pro Teilnehmer*in

Auswahl zurücksetzen
✅ Kostenlos stornierbar bis 28 Tage vor Beginn
✅ Speziell für Unternehmen & Berufstätige
✅ Auch als Inhouse Schulung durchführbar

    Nach diesem Seminar kennen die Auszubildenden grundlegende E-Pneumatische Bauelemente sowie deren Funktion und Aufbau. Sie können diese Bauelemente zu Schaltungen kombinieren, um damit ausgewählte Aufgaben im Fertigungs- bzw. Montageprozess zu realisieren. Sie sind weiterhin in der Lage entsprechende Schaltpläne auf Grundlage der gültigen Normen zu erstellen und diese umzusetzen. Schließlich können sie E-Pneumatische Steuerungen optimieren.

  •   Inhalte

      Inhalte

      Elektropneumatik

      • Elektrophysikalische Grundlagen
      • Aufbau/Funktion magnetbetätigter Ventile
      • Anzugs- und abfallverzögertes Zeitrelais
      • Elektrotechnische Schaltzeichen, Logiksymbole
      • Arbeitsweise/Funktion von Relais und Schütze
      • Pneumatisch-elektrischer Signalwandler
      • Darstellung von Abläufen in Diagrammen
      • Praktischer Aufbau/Erprobung von Grundschaltungen in Reihen- und Parallelschaltung mit Rücksteuerung und Signalabschaltung – physikalische Grundlagen

       Hydraulik

      • Physikalische Grundlagen der Hydraulik
      • Aufbau/Arbeitsweise hydraulischer Geräte:
      • Druckflüssigkeitsbehälter, Hydropumpen, Wege-, Strom-, Druckgrenzungs-,
      • Rückschlag-, Drossel- und Zuschaltventile
      • Aufbau von Schaltplänen
      • Fahrverhalten der Kolben/Differentialschaltung
      • Darstellung von Ventilen und Leitungen in Schaltplänen
      • Wegabhängige Umsteuerung
      • Praktischer Aufbau/Erprobung von Grundschaltungen
  •   Nutzen

      Nutzen

      • Verständnis von E-Pneumatischen Systemen
      • Verständnis von Hydraulischen Systemen
      • Kompetenzgewinn bei der Fehlersuche
      • Verkürzung der Ausfallzeiten Ihrer Anlagen durch gut ausgebildete Mitarbeiter
      • Nach erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang sind Sie in der Lage, einfache pneumatische Anlagen zu erstellen, Fehler systematisch einzugrenzen und Störungen zu beheben.
  •   Methoden

      Methoden

      Praktische Übungen an Versuchstafeln, Frontalunterricht mit moderner Medientechnik, Computersimulation mit FluidSim5

  •   Zielgruppe

      Zielgruppe

      Der Kurs richtet sich an Auszubildende.

  •   Trainer*in

      Trainer*in

      Zertifizierter Fachtrainer aus unserem CNC-Team

  •   Enthaltene Leistungen

      Enthaltene Leistungen

      • Schulungsdokumentation
      • USB-Stick / Kugelschreiber / Block
  •   Weitere Hinweise

      Weitere Hinweise

      Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Ausbildung oder Tätigkeit in einem technischen Beruf.

      Dieser Kurs kann auch als Inhouse- Training zum Festpreis stattfinden.
      Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.