FAQs für Online-Trainings

Wie funktioniert die Anmeldung?

Die Anmeldung zu unseren Online-Trainings ist ganz einfach: Thema wählen, aus den Terminoptionen Ihren Wunschtermin aussuchen und per Anmeldung Ihre Teilnahme sichern. Die Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns umgehend?

Welche technischen Voraussetzungen müssen für eine Teilnahme erfüllt sein?

Gibt es technische Einschränkungen für die Teilnahme? Grundsätzlich nicht. Was Sie allerdings benötigen:

– einen Computer/Laptopmit

– den Internetbrowser “Firefox” oder “Chrome” (es gibt leider technische Einschränkungen bei der Nutzung des Microsoft Explorer!)

– eine ausreichende Internetleitung (ideal ist mehr >10 Mbit/s. Sie können unter verschiedenen Seiten wie bspw. https://www.wieistmeineip.de/speedtest/ einen Speedtest durchführen)

– Wenn vorhanden, eine Webcam (keinesfalls erforderlich)

– Wenn vorhanden, ein Headset; ansonsten ein im Computer/Laptop integriertes Mikrophon und integrierten Lautsprecher (bei zeitgemäßen Geräten Standard)

Gibt es die Möglichkeit eines Systemchecks?

Ja. Unter diesem Link können Sie Ihr System testen: https://yulinc.netucate.net/systemcheck

Führen Sie den Systemcheckmit dem Link aus der Einladungsmail durch, wenn Sie das erste Mal an einer YuLinc-Session teilnehmen. Sie sollten bei erfolgreichem Check zwei identische Kamerabilder sehen. Ist dies nicht der Fall, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ein notwendiger Port blockiert sein, der den Datenstreamnicht durchlässt. Kontaktieren Sie dann die für Sie zuständige IT-/ Administrationsabteilung, damit der Port geöffnet wird. Dies stellt zu 99,9% kein Risiko dar.

Sollte ich die VPN-Verbindung für die Zeit des Online-Trainings unterbrechen?

Ja.

Wenn Sie mit einem Notebook extern arbeiten und VPN wegen Zugriffs auf Unternehmensressourcen eingeschaltet haben, dann schalten Sie das VPN für die Zeit der Session bitte aus. Warum? Sonst werden die Informationen über das Unternehmensnetz erst an den YuLinc-Server geleitet und von diesem zurück durch das Unternehmensnetzwerk. Hier kann es zu Schwierigkeiten bei der Bild-und Tonübertragung kommen, da der Datenstrom nicht wieder aus ihrem Unternehmensnetzwerk an ihr Device im externen Betrieb herausgegeben werden kann.

Wie funktioniert die Einbindung von Kamera und Mikrofon?

 

Erlauben Sie den Zugriff auf Kamera und Mikrofon durch Netucate(https://yulinc.netucate.net) wenn Sie danach gefragt werden. Falls Ihnen dies durchgegangen sein sollte, können Sie dies im Nachgang genehmigen oder in den Browsereinstellungen eintragen, falls dieses Recht nicht administrativ eingeschränkt ist.

Sollten Sie in einer laufenden Session eine neue Kamera oder ein neues Mikrofon anschließen, dann müssen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit erst die Session verlassen und sich dann neu einloggen. Erst dann wird der Browser die neuen Komponenten erkennen und einbinden können. Sie stehen Ihnen dann in der Auswahl von Video und Audio zur Verfügung.

Nutzen Sie ein für Ihr System geeignetes Headset–am besten mit USB-Anschluss -oder ein gutes Mikrofon und externe Lautsprecher, um eine gute Tonübertragung zu gewährleisten. Prüfen Sie bitte bei Desktop-PCs vorher, ob die Systemkomponenten vorhanden sind.

Kann ich mit einem Tablet oder Smartphone teilnehmen?

Ja.

Sie können gerne auch mit einem Tabletoder Smartphone an den Sessions teilnehmen. Dies funktioniert mit dem systemseitig installierten Chrome-Browser (Android) problemlos.

Sollten Sie über keinen Weg den Ton hören und sind auf die Nutzung des Unternehmens-Device angewiesen, dann können Sie sich gerne mit einem Tablet oder Smartphone zusätzlich mit dem identischen Link in die Sitzung einbuchen und dann über das mobile Device den Ton konsumieren. Dieser Workaround funktioniert gut, benötigt aber aus Kostengründen eine WLAN-Anbindung oder eine Datenflatrate. Je nach Intensität können bei einer 90-minütigem Session bis zu 1 GB Daten übertragen werden.

Wenn Sie ihre Kamera und ihr Mikrofon in der Session aktivieren wollen, um eine Bild- und Tonübertragung zu starten müssen Sie diese einschalten. Dies machen Sie bitte oben links mit Klick auf die entsprechenden Symbole. Ihre Geräte sind aktiv, wenn ein grüner Punkt neben den Symbolen erscheint. Das Recht der Bild-und Tonübertragung erhalten Sie von der Moderation. Diese wird Ihnen das zum gegebenen Zeitpunkt mitteilen. Sind Video und Audio aktiv, erscheint eine Kachel mit ihrem Kamerabild oder ihrem Namenskürzel auf der gemeinsamen Bildschirmfläche.

Sie können die Einstellungen Ihres Browsers auch schnell in der Adressleiste überprüfen. Klicken Sie auf das Kamerasymbol, um die Systeminformationen einzublenden. Sie sehen ggf. auch ein Symbol über dem Browser.

 

Wie funktioniert ein „Online-Training“?

Ganz einfach: alles was Sie dazu wissen müssen erfahren Sie in einer kurzen Einführung zu Beginn des Online-Trainings.

Für die Teilnehme an unseren BNW-Online-Trainings brauchen Sie keine speziellen Vorkenntnisse. Der virtuelle Klassenraum funktioniert wie ein Seminarraum: ein/e Trainer/in moderiert und liefert fachliche Impulse. Das funktioniert über verschiedene Methoden. Die Teilnehmenden brauchen ihrerseits nichts zu tun. Sie können sich auf die Inhalte konzentrieren, Fragen stellen und sich per Chat austauschen.

Warum kleine Teilnehmer/innengruppen?

Die BNW-Online-Trainings funktionieren nach einem einfachen, bewährten und sinnvollen Prinzip: Lernen funktioniert, wenn die Gelegenheit besteht Fragen zu stellen und den Trainer/innen Zeit bleibt, die Fragen zu beantworten. Einen wertvollen Beitrag liefert auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden. Dies gelingt in der Regel nur, wenn die Teilnehmendengruppen überschaubar bleiben (ca. 20 Teilnehmende). Anbieter von Webinaren lassen das bei Ihren Veranstaltungen außer Acht.

Wie steht´s mit dem Datenschutz?

Wir gewährleisten in unseren Veranstaltungen – egal ob im Präsenzseminar oder im virtuellen Klassenraum – den Schutz Ihrer Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

Bitte beachten Sie: Für die Anmeldung zu der digitalen Veranstaltung/dem Online-Training benötigen wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Dies aber nur, um sicher zu gehen, dass Sie ein/e angemeldete/r Teilnehmer/in sind. Weder die/der Trainer, noch die Teilnehmenden sehen diese Informationen.

Für die Anmeldung zu dem virtuellen Klassenraum ist keine Namensnennung nötig – allerdings erleichtert es die Interaktion während der Veranstaltung, wenn Sie sich (evtl. auch nur mit Ihren Initialen) mit einem Namen anmelden.

Einladung: Virtuelles Dialogforum „Transformationslotse“12. Januar 2021, 12:00 – 13:30 Uhr

Die Projektpartner BNW und ARBEIT UND LEBEN laden Sie herzlich ein, die neue Qualifizierung für digitale Transformation und Veränderungsmanagement in Unternehmen kennenzulernen.

BNW Seminare und Trainings 2021 – Katalog ansehen | Katalog herunterladen