Ausbildereignungsprüfung

Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) - Crashkurs.jpg

Ausbilder

Lernen um zu lehren: Wir bereiten Sie auf die Ausbildereignungsprüfung (nach AEVO – Ausbildereignungsverordnung)  vor.

Von der im Volksmund als “Ausbilderschein” bezeichneten Qualifikation als Ausbilder profitiert nicht nur das Unternehmen – sie ebnet dem Teilnehmer auch neue Wege für seine persönliche berufliche Entwicklung.

Unsere Dozenten vermitteln berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse und Fertigkeiten. Die Teilnehmer erlernen Rechtsgrundlagen und Methoden, um Lernprozesse im Unternehmen erfolgreich und rechtskonform zu steuern.

Die Lehrgänge bereiten auf die schriftliche und mündliche Prüfung vor. Beide Prüfungsteile werden vor der IHK Hannover abgelegt.

Zielgruppe: Für wen eignet sich diese Fortbildung?

Die Fortbildung richtet sich an alle Interessenten mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung.

Attraktiv ist die Ausbildereignungsprüfung für diejenigen, die Kenntnisse und Fertigkeiten zur Steuerung von Lernprozessen erwerben wollen, um im Unternehmen eine pädagogisch hochwertige Ausbildung sicherzustellen.

Nach Abschluss der eigenen Berufausbildung macht die erfolgreich absolvierte Ausbildereignungsprüfung häufig “Lust auf mehr” und ist damit oft der Einstieg in eine längerfristige Fortbildung zur Weiterentwicklung der eigenen beruflichen Perspektiven.


Arbeitssuchende

Die Teilnahme an unseren Fortbildungslehrgängen ist grundsätzlich nicht an ein bestehendes Arbeitsverhältnis gebunden, so dass Sie auch als Arbeitssuchender an einer Fortbildung teilnehmen können. ABER:

Bitte besprechen Sie vor einer Anmeldung Ihre Teilnahmeabsicht unbedingt mit Ihrem Arbeitsberater!

Dort erhalten Sie eine Aussage dazu, ob Sie als Teilnehmer eines Lehrgangs dem Arbeitsmarkt noch ausreichend für die Vermittlung zur Verfügung stehen und ob Leistungen nach dem “Aufstiegs-BAföG” ggf. auf Ihr Arbeitslosengeld angerechnet werden.


Studenten, Freiberufler, Handwerker

Auch wenn Sie keine Ausbildung in einem der o.g. Tätigkeitsbereiche absolviert haben – z.B. als Student, Freiberufler oder Handwerker – können Sie an diesem Lehrgang teilnehmen.


Die Altersfrage

Natürlich spielt das Alter bei der Anmeldung zu dieser Fortbildung keine Rolle. Auch wenn das Lernen mit zunehmendem Alter bekanntermaßen schwerer fällt, ist das kein Grund, von einer Fortbildung Abstand zu nehmen – im Gegenteil: Die höhere Lebens- und Berufserfahrung unserer “gereiften” Teilnehmer hat in vielen Fällen eine positiven Effekt auf Lehrgangserfolg!

Erfülle ich die Prüfungsvoraussetzungen?

Nach der Prüfungsordnung sind keine Zulassungsvoraussetzungen vorgeschrieben. Jeder Interessent kann sich für den Vorbereitungslehrgang und zur IHK-Prüfung anmelden.

Bitte beachten Sie:
Die erfolgreich absolvierte Ausbildereignungsprüfung berechtigt nicht automatisch zum Ausbilden – Voraussetzung ist immer, dass die eigene fachliche Eignung und Ausbildung zu den Ausbildungsberufen passt, die gelehrt werden sollen.

Worum geht´s? Die Unterrichtsfächer

Der Fortbildungslehrgang zur Ausbildereignungsprüfung nach AEVO beinhaltet folgende Handlungsfelder:

  1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  3. Ausbildung durchführen
  4. Ausbildung abschließen

Detaillierte Informationen zu den Handlungsfeldern und zum Unterrichtsablauf finden Sie in unserer Info-Broschüre zum Lehrgang, die Sie im Kasten Detailinfos rechts als PDF-Datei kostenlos anfordern können.

Ausbildereignungsprüfung (AEVO) buchen

X